Download Aktuelle Probleme der Hämatologie und internistischen by R. Becher (auth.), Prof. Dr. C. G. Schmidt (eds.) PDF

By R. Becher (auth.), Prof. Dr. C. G. Schmidt (eds.)

Show description

Read or Download Aktuelle Probleme der Hämatologie und internistischen Onkologie: Präklinische und klinische Untersuchungen Anlaßlich des 15jährigen Bestehens der Inneren Klinik und Poliklinik (Tumorforschung) am Westdeutschen Tumorzentrum Essen PDF

Similar german_12 books

Vorbereitung des Patienten zu Anästhesie und Operation: Risikoerfassung, optimierende Therapie Prämedikation 3. Internationales Erlanger Anästhesie-Symposion 2. bis 5. Juli 1986

Das Anästhesierisiko ist zahlenmäßig gering, wegen seiner zumeist schwerwiegenden Folgen aber von großer Bedeutung. Deshalb ist in jedem Einzelfall abzuwägen, ob die Belastung durch Anästhesie und Operation in einem angemessenen Verhältnis zur individuellen Belastbarkeit des Patienten steht. Der Anästhesist muß versuchen, die Risiken soweit wie möglich in Maß und Zahl zu fassen und durch eine optimierende Therapie zu verbessern.

Additional resources for Aktuelle Probleme der Hämatologie und internistischen Onkologie: Präklinische und klinische Untersuchungen Anlaßlich des 15jährigen Bestehens der Inneren Klinik und Poliklinik (Tumorforschung) am Westdeutschen Tumorzentrum Essen

Example text

1969). Untersuchungen zur Natur dieser sog. , 1971). Weitere Untersuchungen der blockierenden Serumfaktoren ergaben, daB nach chirurgischer Entfernung eines kontinuierlich wachsenden Tumors oder nach Spontanregression in tierexperimentellen Tumorsystemen die blockierende AktiviUit im tumorfreien Wirt schnell verlorenging (Hellstrom und Hellstrom, 1974). Urspriinglich wurden all diese Untersuchungen mit Hilfe von MikrocytotoxizitlHstesten durchgefiihrt, wobei in vitro die Kapazitat von Lymphozyten des tumortragenden Wirtes gemessen wurde, die isolierten Tumorzellen zu lysieren.

O. taglich fUr jeweils zwei W ochen, alle 4 bis 6 Wochen). Nach Erreichen eines befriedigenden Palliativeffektes mit moglichster Symptomfreiheit kann diese Behandlung bis auf weiteres unterbrochen werden. Patienten mit hochmalignen NHL haben ohne Behandlung oder bei Anwendung unwirksamer Therapieformen eine Lebenserwartung von nur Wochen bis Monaten [2, 65]. AusschlieBliche Strahlentherapie hatte frfiher selbst in klinischen Frfihstadien oft zu enttauschenden Resultaten geflihrt [l08]. Diese MiBerfolge waren aber vielleicht mindestens zum Teil durch unzureichende Ausbreitungsdiagnostik begriindet; neuere Studien konnten 48 C.

Sonst aber ist die Lymphographie eine auBerordentlich nUtzliche und verlaBliche Untersuchungstechnik. Aus zahlreichen Studien ergibt sich, daB in geUbten Handen falsch positive Resultate bei unter 10% und falsch negative in 20-30% zu erwarten sind [6, 24, 94]. Subdiaphragmaler Befall ist bei nodularen NHL in 90%, bei diffusen "histiozytaren" Typen in 60% nachweisbar [24]. Das Kontrastmittel bleibt bei vielen Patienten Uber Wochen oder Monate im Lymphknoten gespeichert, so daB exakte rontgenologische Verlaufk:ontrollen durch Nierenleeraufnahmen leicht moglich sind.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 45 votes